direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Inhalt des Dokuments

Forschungsziele

Dieses BMBF-Verbundprojekt mit 18 Forschungspartnern aus Wissenschaft, Klinik und Wirtschaft hat zum Ziel, mobilitätsfördernde technische Hilfsmittel, Sensor- und Übungssysteme zu entwickeln, die durch eine optimierte Mensch-Technik-Interaktion zur effizienten, wirksamen und akzeptierten Bewegungsrehabilitation beitragen.

Die zu entwickelnden Systeme weisen folgende innovative Eigenschaften auf:

  • Präzise und sichere Echtzeit-Erfassung von Bewegungen, auch mobil im Alltag
  • Unauffällige Sensorik sowie neuartige Unterstützungssysteme für menschliche Bewegungen
  • Intelligente Systeme, die eigenständig und intuitiv anwendbar sind und sich auf Basis Körpermodellbasierter Algorithmen individuell an die jeweilige Situation im Sinne von „Assist-as-needed“ adaptieren lassen
  • Kontinuierliche Berücksichtigung der Anforderungen und Bedürfnisse von Betroffenen mittels durchgehender Einbindung in den Entwicklungs- und Evaluationsprozess
  • Verbesserung der Selbstbeteiligung und Mitarbeit in der Therapie durch neue Betreuungs- und Motivationskonzepte nach verhaltenstherapeutischen Strategien
  • Transfer neuer Reha-Technologien aus der Klinik in die häusliche Umgebung unter Verwendung telemedizinischer Ansätze auf Basis Neuer Medien

Die technologischen Innovationen ermöglichen den Betroffenen ein selbstbestimmteres Leben. Sie werden durch intelligente und sich individuell adaptierende Systeme zur Bewegungsassistenz und Bewegungsrehabilitation im Wiedererlernen unterstützt und erhalten individuell angepasste Hilfestellungen für die eigenständige Bewegungsfähigkeit.


Forschungsstruktur

Lupe [1]

Das Innovationscluster BeMobil gliedert sich in die drei Teilprojekte A, B und C, in denen jeweils Demonstratoren für die Rehabilitation entwickelt werden. Dazu kommen 9 Querschnittsprojekte, die sich mit übergreifende Themen beschäftigen, die für mehrere Teilprojekte wichtig sind.

Kurzinformationen zu den einzelnen Projektthemen, den beteiligten Partnern und den Hauptinnovationen finden sich auf den verlinkten Seiten. Bei Interesse an einzelnen Themen erfragen Sie die jeweiligen Ansprechpartner bitte bei der Verbundkoordination.

Teilprojekt A [2]

Teilprojekt B [3]

Teilprojekt C [4]

Querschnittsprojekte [5]

 

Förderzeitraum: 08/2014 bis 07/2017

Projektvolumen: 15,3 Mio. € (davon 72 % Förderanteil durch das BMBF)

BeMobil Verbundkoordination

Regina Leiss / Natalie Jankowski
+49 30 314-76810 / 76674
E-Mail-Anfrage [6]
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008