TU Berlin

BeMobilVeranstaltungen

BeMobil Logo

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Vorschau

Nach oben

21.09.2017 - 31. Treffpunkt Medizintechnik

31. Treffpunkt Medizintechnik „Robotik und Assistenzsysteme in Akutversorgung, Reha und Pflege“ | 21.09.2017 in der Charité – Universitätsmedizin Berlin, Campus Virchow-Klinikum.

Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH, der Charité - Universitätsmedizin Berlin und der IHK Berlin laden hierzu sehr herzlich ein.

Nachdem in den vergangenen Jahren beim Treffpunkt Medizintechnik Themen und Techniken der klinischen Akutversorgung im Vordergrund standen, sollen in diesem Jahr auch medizintechnische Aspekte der Rehabilitation und Pflege thematisiert werden. Beispielhaft sollen die Bereiche kardiovaskuläre Erkrankungen und Orthopädie diskutiert werden. BeMobil-Partner werden dabei vertreten sein.

Unter www.healthcapital.de/TP-Med finden Sie weitere Informationen, das Programm (PDF, 783,7 KB)und die online-Anmeldung.

Nach oben

Rückblick

17.-21.07.2017 Rehab Week 2017 in London, UK

Lupe
Posterpräsentation
Lupe
Lupe
BeMobil-Teilnehmer
Lupe

Mehrere Vorträge und Posterbeiträge aus dem Projekt BeMobil.

Programm hier

Nach oben

26.-27.06.2017: 3. BMBF-Zukunftskongress: „Technik zum Menschen bringen“

Montag, 26. Juni und Dienstag, 27. Juni 2017, World Conference Center Bonn (WCCB)

Am 26. und 27. Juni 2017 fand in Bonn der 3. Zukunftskongress „Technik zum Menschen bringen“ statt. Ein abwechslungsreiches Programm zum Thema Mensch-Technik-Interaktion wurde geboten: Diskussionen gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus Politik, Forschung und Praxis über Assistenzroboter, vernetzte Mobilität, bedarfsgerechte Pflegetechnologien und innovative Geschäftsmodelle sowie über aktuelle Fördermaßnahmen des BMBF.

Auf dem Zukunftskongress wurden an einem Infostand, stellvertretend für BeMobil, Exponate aus den Teilprojektbausteinen A1/2/Q2, A5 und C2 vorgestellt. Darüber hinaus wurden in einer Infothek den Besuchern Kurzfilme zu BeMobil-Themen zur Verfügung gestellt.

Nach oben

17.-⁠19.05.2017: 3. BeMobil Klausurtagung

Lupe

Vom 17.-19.05.2017 traf sich das gesamte Cluster zur 3. Klausurtagung im Berliner Umland. Alle Projektmitarbeiterinnen und -mitarbeiter präsentierten und diskutierten die neusten Ergebnisse aller Themenbereiche. In diesen drei Tagen wurden Abläufe und die Zusammenarbeit miteinander reflektiert und neue Kooperations-Ideen entwickelt.

 

 

Nach oben

26.04.2017: conhIT 2017

Im Rahmen des Workshops „UX Design#LIVE: Der Nutzer im Fokus“, der durch das Cluster IKT, Medien, Kreativwirtschaft und dem IDZ am 26.04.2017 auf der conhIT in Berlin veranstaltet wurde, stellte das Querschnittprojekt Q1 das menschzentrierte Entwicklungsvorgehen im BeMobil-Projekt vor. Nach einem Impulsreferat wurde gemeinsam mit den Referentinnen des Parallelvortrags von der Design- und Kreativitätsagentur ixds ein World-Café organisiert. Hier regten interaktive Aufgaben dazu an, Herausforderungen bei der nutzerzentrierten Gestaltung von digitalen Gesundheitslösungen zu diskutieren und mögliche Lösungsansätze zu entwickeln!

Nach oben

08.-10.03.2017: Technically Assisted Rehabilitation (TAR) 2017

TAR conference 2017
Lupe

Die Themen der 6. TAR-Konferenz reichten von Prothetik über Rehabilitationsrobotik, Funktionelle Eletrostimulation, vielfältige Beiträge und unterstützende Technologien zur Bewegungsforschung sowie virtuelle und Tele-Rehabilitaion bis hin zu Klinischen Studien. Insgesamt nahmen ca. 80 Fachbesucher aus 10 Ländern an den Veranstaltungstagen und dem Vorprogramm teil.

Konferenz-Webseite: www.tar-conference.eu

TAR 2017 Abstracts and Conference Papers are published online in the open access journal Current Directions in Biomedical Engineering by de Gruyter publishing house.

Proceedings TAR 2017 – Technically Assisted Rehabilitation - March 09–10, 2017

Choose "Volume 3 (2017)" for TAR proceedings. "Issue 1" = Proceedings / Full Papers, "Issue s1" = Supplements / Abstracts

Die TAR-Konferenz ist fester Bestandteil des Projekts BeMobil, um den internationalen Austausch zu befördern. Das Querschnittsprojekt Q9 ist im Rahmen der Kooperation mit dem Innovationszentrum Technologien für Gesundheit und Ernährung (IGE) in das Organisationskomitee der Konferenz eingebunden, mehrere BeMobil-Projektpartner sind Programmkomitee-Mitglieder.

Nach oben

Lupe
Lupe

12.-13.12.2016: smart ASSIST - 2. Transdisziplinäre Konferenz

Die 2. Transdisziplinäre Konferenz steht unter dem Motto „Technische Unterstützungssysteme, die Menschen wirklich wollen“. Ausgewählte Beiträge diskutieren u.a Ansätze zur Unterstützung des Mitarbeiters – Konzepte, Systeme, Sensorik etc., Methoden zur individuellen Systementwicklung, Nutzereinbindung, partizipative Entwicklung und zur interdisziplinären Zusammenarbeit, Schnittstellen zwischen Mensch, Technik und Gesellschaft sowie rechtliche und ethische Herausforderungen sowie Richtlinien.

BeMobil war durch das Querschnittsprojekt Q3 mit einer Präsentation vertreten.

Mehr Informationen zur Konferenz finden Sie hier.

Veranstaltungsort:
Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg
Holstenhofweg 85
22043 Hamburg

30.11.2016: Satelliten-Symposium zum Thema Virtuelle Realität in der Neurorehabilitation

In Zusammenarbeit mit einem Forschungsprojekt aus Neuseeland organisierten die KollegInnen aus der MEDIAN Klinik, Herr Dr. Dohle und Frau Morkisch (Teilprojekt A5), am 30.11.2016 von 9:00-18:00 ein Satelliten-Symposium zum Thema Virtuelle Realität in der Neurorehabilitation. Das Symposium ist Teil der 6. Jahrestagung der DGNR e. V. und der DGNKN e. V. am 01. – 03. Dezember 2016 in Bad Godesberg (Bonn).

Mehr Informationen zur Webseite und zum Programm.

Veranstaltungsort:
Stadthalle Bad Godesberg
Raum: Kurfürstensaal
Koblenzer Str. 80
53177 Bonn

Nach oben

14.-17.11.2016: MEDICA

Lupe

Die MEDICA ist mit zuletzt regelmäßig mehr als 4.500 Ausstellern und gut 130.000 Fachbesuchern die weltgrößte und international führende Medizinmesse. Schon seit über 40 Jahren ist sie eine feste Größe im Kalender aller Experten.

Das Innovationscluster BeMobil war mit einem Gemeinschaftsstand, Vorträgen und Demonstrationen aus den Teilprojekten A, B und C im HEALTH IT FORUM (Halle 15/E56) und im TECH FORUM (Halle 12/B46) auf der Messe vertreten.

Mehr Informationen zum HEALTH IT FORUM auf der Messe in Düsseldorf finden Sie im Programm und hier.

Veranstaltungsort:
Messe Düsseldorf GmbH
Stockumer Kirchstraße 61
D-40474 Düsseldorf

Lupe
Lupe

Nach oben

18-21.10.2016: Internationale Konferenz für Neurorehabilitation (ICNR) 2016

Die Internationale Konferenz für Neurorehabilitation (ICNR) 2016 bringt Forscher und Studenten aus den Bereichen Klinische Rehabilitation, Angewandte Neurophysiologie und Biomedizinische Technik zusammen. Zielsetzung ist dabei insbesondere die Förderung und Unterstützung des entscheidenden Übergangs zwischen Forschung und tatsächlicher klinischer Realität.

Das Verbundprojekt BeMobil war mit zwei Beiträgen auf der Konferenz vertreten. Es wurden Inhalte, Ergebnisse und Prototypen aus den Teilprojekten A3 und B2 vorgestellt.

  • Adaptive Arm Weight Support using a Cable-Driven Robotic System (Arne Passon)
  • Online Monitoring of Muscle Activity during Walking for Bio-Feedback and for Observing the Effects of Transcutaneous Electrical Stimulation (Philipp Müller)

Mehr Informationen finden Sie auf der Webseite.

Veranstalungsort:
Centro de Congresos y Convenciones Guardia de Corps
Calle Alameda 2
40100 La Granja de San Ildefonso (Segovia), Spain

Nach oben

06.10.2016: CYBATHLON Wettkampf für Athleten mit Behinderungen

Lupe

Wir gratulieren dem "Team HASOMED" zum 4. Platz beim CYBATHLON!

In BeMobil entwickelte Technik wurde von vier BeMobil Partnern gemeinsam beim Wettkampf eingesetzt: Das Fachgebiet Regelungssysteme am Institut für Energie- und Automatisierungstechnik der TU Berlin, das Medizintechnikunternehmen Hasomed aus Magdeburg, das Sanitätsfachgeschäft Hempel GesundheitsPartner aus Berlin und das Behandlungszentrum für Rückenmarkverletzte am UKB Berlin.

Als Athlet trat Hanno Voigt in der Disziplin FES-Fahrradfahren auf einer Strecke von 750 Metern an. Er ist seit 35 Jahren querschnittsgelähmt. Für den Wettkampf wechselte er vom Rollstuhl auf ein Liegedreirad. Dieses treibt er mittels Funktioneller Elektrischer Stimulation (FES) der gelähmten Beine selbstständig an.

Mitglieder des Teams Hasomed

Mehr Informationen, einen SPIEGEL Beitrag und das Rennen live im SRF finden Sie hier.

Nach oben

04.-06.10.2016: Biomedizintechnik BMT 2016

Lupe

Auf der diesjährigen BMT 2016 "Dreiländertagung" treffen sich Schweizer, Österreichische und Deutsche Gesellschaften für Biomedizinische Technik. Die alljährliche Tagung gibt einen Überblick über die fachliche Breite und fördert den Austausch unter Fachkollegen.

Konferenz-Webseite und Programm

Das Verbundprojekt BeMobil war mit folgenden Beiträgen aus Q1 und C1 an der Veranstaltung vertreten:

Veranstaltungsort:
Congress Center Basel
Messeplatz 21
4058 Basel (CH)

Nach oben

20.-23.09.2016 AUTOMED, Wismar

Lupe
Lupe

20.-23.09.2016 AUTOMED, Wismar

Der Fachausschuss AUTOMED wird getragen vor der Deutschen Gesellschaft für Biomedizinische Technik im VDE und der VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik. Schwerpunkte sind u.a. Modellbildung, Simulation und Regelung; Messtechnik, Sensorik und Signalverarbeitung; Rehabilitation und Homecare uvm. Das Hauptanliegen der zahlreichen Workshops ist es, ein Forum zur Diskussion von Forschungsergebnissen und neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen zu schaffen. Dabei sollen durch die interdisziplinäre Ausrichtung der Veranstaltung neue Synergien zwischen technischen und medizinischen Wissenschaften geschaffen werden.

Das Fachgebiet Regelungssysteme hat mit verschiedenen Vorträgen die neusten Ergebnisse des BeMobil-Projekts präsentiert:

  • Hybride Bewegungsunterstützung des Arms und der Hand durch FES und Robotik-basierte adaptive Gewichtsentlastung (Arne Passon)
  • Development of a Feedback-Controlled Hand Neuroprosthesis: FES-Supported Mirror Training (Christina Salchow)
  • Automatische Kalibrierung zur Messung der Ellbogenwinkel bei beliebiger Ausrichtung der Intertialsensorik (Philipp Müller)

Mehr Informationen finden Sie hier.

Veranstaltungsort:
Hochschule Wismar
Philipp-Müller-Straße 14
23966 Wismar

Nach oben

20.09.2016: 30. Treffpunkt Medizintechnik "Glanzlichter der Medizintechnik"

Lupe
Lupe

Anders als in den zurückliegenden Jahren stand der diesjährige Treffpunkt "Medizintechnik" nicht unter einem ausgewählten wissenschaftlich-technischen Thema. Im Jubiläumsjahr wurden die Schwerpunkte des Handlungsfeldes Medizintechnik im Masterplan Gesundheitswirtschaft Berlin-Brandenburg aufgegriffen und die Entwicklung der jeweiligen Themen über die Zeit dargestellt.

BeMobil war mit einer Posterpräsentation vom gesamten Cluster vertreten.

  • BeMobil - Bewegungsfähigkeit und Mobilität wiedererlangen (Regina Leiss)

Mehr Informationen finden Sie hier.

Veranstaltungsort:
Charité - Universitätsmedizin Berlin
Campus Virchow-Klinikum

Nach oben

04.09.2016: Workshop - Motivationale Aspekte im Health Design: Gestaltung und Evaluation adhärenzfördernder therapeutischer Unterstützungssysteme

Lupe
Lupe

Im Rahmen der Mensch und Computer Konferenz 2016 in Aachen, veranstalteten die BeMobil-Projektpartner Michael Minge (Q1), Katharina Lorenz (Q1) und Susanne Dannehl (C2) auch in diesem Jahr einen Ganztagesworkshop. Es wurde von verschiedenen Gästen aus Projekten berichtet und die neusten Forschungsergebnisse aus BeMobil zum Thema "Motivationale Aspekte im Health Design: Gestaltung und Evaluation adhärenzfördernder therapeutischer Unterstützungssysteme" präsentiert:

  • Die App zum Korsett! Gestaltung der mobilen Applikation für die Skoliose-Therapie mit Image Schemata. (Diana Seiboth, Michael Minge, Susanne Dannehl)
  • Partizipatives Design einer motivierenden Trainingsfunktion für Jugendliche mit Skoliose (Katharina Lorenz, Özden Gelgec)
  • CreDeMo: Ein Tool zur Unterstützung der Ideenfindung bei der Gestaltung motivationsfördernder Technik (Michael Minge, Katharina Lorenz, Wiebke Steffen, Özden Gelgec)

Hier finden Sie mehr Informationen zur Konferenz und zum Workshop.

Veranstaltungsort:
RWTH Aachen

Nach oben

15.07.2016: BSA Fortbildungsakademie Schlaganfall 2016

Im Rahmen der Berliner Schlaganfall-Allianz hat die Arbeitsgruppe Fort- und Weiterbildung ein Fortbildungsnetz für alle Mitglieder sowie externe Interessierte aufgebaut.

Das Innovationscluster BeMobil war von 10:30 bis 11:15 mit einem Vortrag aus dem Teilprojekt A5 vertreten.

  • VR - basierte Spiegeltherapie (Nadine Morkisch und Otto Lutz)

Mehr Informationen zum Vortragsprogramm.

Veranstaltungsort:
Auditorium CharitéCrossOver (CCO)
Erdgeschoss, Virchowweg 6, 10117 Berlin

Nach oben

04.-05.07.2016: TELEMED - E-Health-Rahmenbedingungen im europäischen Vergleich: Strategien, Gesetzgebung, Umsetzung

Die TELEMED 2016, das 21. Nationale Forum für Gesundheitstelematik und Telemedizin, findet in Berlin statt. Unter dem Thema „E-Health-Rahmenbedingungen im europäischen Vergleich: Strategien, Gesetzgebung, Umsetzung“ wird die erfolgreich begonnene Ausrichtung der TELEMED auf E-Health-Schwerpunkte in Zusammenarbeit mit den Bundesländern fortgesetzt. Anwender, Leistungserbringer, Kostenträger und Gesundheitspolitik sowie Entwickler, Forschungseinrichtungen und Hochschulen finden in der TELEMED 2016 ihre bewährte und in dieser Form einzigartige Plattform für den umsetzungsorientierten wissenschaftlichen Dialog zum Thema „E-Health-Rahmenbedingungen im europäischen Vergleich: Strategien, Gesetzgebung, Umsetzung".

Webseite und Programm

Das Innovationscluster BeMobil war am 05.07.2016 mit einem Vortrag aus dem Querschnittsprojekt Q3 auf der Tagung vertreten. 

  • Nutzungsbereitschaft von Telemedizin in der Schlaganfallnachsorge - Sicht der Behandler (Natalie Jankowski)

Veranstaltungsort:
Vertretung des Landes Niedersachsen beim Bund
In den Ministergärten 10
10117 Berlin

Nach oben

11.06.2016: Lange Nacht der Wissenschaften

Die klügste Nacht hat am 11. Juni 2016 ein interessantes, vielseitiges Veranstaltungsprogramm mit Einblicken und neue Erkenntnissen über die grundlagen- und anwendungsorientierten Forschungsaktivitäten und -ergebnisse präsentiert.

Webseite und Programm

Das Verbundprojekt BeMobil war mit einem Gemeinschaftsstand auf der LNdW vertreten. Es wurden Inhalte, Ergebnisse und erste Prototypen aus den Teilprojekten A2, A3, A5 und B2 und den Querschnittsprojekten Q3 und Q8 vorgestellt. 

Zusätzlich wurden im Fraunhofer IPK zwei Robotiksysteme für die Rehabilitation unterer Extremitäten nach einem Schlaganfall vorgestellt (Teilprojekte B1 und B3). Mehr Informationen hier.

BeMobil – lebenslang in Bewegung bleiben!
Zeit
Projekttitel
17.00 - 21.00 Uhr, 60 Minuten, 20.00
Intelligente Handneuroprothese
Gelähmte Muskeln von Querschnittsgelähmten oder Schlaganfallpatienten lassen sich durch Elektrostimulation aktivieren. Wir zeigen live, wie wir die Bewegungen der menschlichen Hand mit unserem Messsystem erfassen. Erleben Sie neue Möglichkeiten, wie Stimulation und Therapieablauf individuell an die Bedürfnisse des Patienten angepasst werden können.
17.00 - 0.00 Uhr
Fingerzirkus
Das Tabletspiel „Fingerzirkus“ wurde speziell für Menschen entwickelt, die ihre Feinmotorik üben möchten. Das System soll Therapeuten im klinischen Alltag oder in der Praxis unterstützen und etwa Schlaganfallpatienten zu einem eigenständigen Üben zu Hause motivieren. Probieren Sie es aus!
Mehr Informationen finden Sie unter: www.fingers-in-motion.de/de/die-spiele.html
17.00 - 0.00 Uhr, 15 Minuten
Ist das mein Arm? Avatare für die Rehabilitation
Wie kann virtuelle Realität in der motorischen Rehabilitation eingesetzt werden? Wie fühlt sich ein virtueller Arm an? Neue Technologien halten immer stärker Einzug in die Rehabilitation. Testen Sie selbst und erfahren Sie mehr über Möglichkeiten und Grenzen.
18.00 - 22.00 Uhr, 60 Minuten, 21.00
Quasi-Schwerelosigkeit
Wir zeigen, wie intelligente Neuroprothesen und Robotiksysteme Bewegungen der Arme unterstützen. Durch unsere Systeme wird die auf die Arme wirkende Schwerkraft kompensiert, sodass Querschnittsgelähmte und Schlaganfallpatienten wieder den natürlichen Bewegungsumfang erhalten.
19.00 - 23.00 Uhr, 60 Minuten, 22.00
Künstliche Aktivierung von Muskeln
Durch geregelte Elektrostimulation der Beinmuskulatur kann das Gangbild von Schlaganfallpatienten positiv beeinflusst werden. Wir zeigen Ihnen, wie man die Beinbewegungen während des Gehens mobil misst und – basierend auf diesen Informationen – die richtigen Muskeln zu den richtigen Zeitpunkten stimuliert.
Lupe
Lupe

Veranstaltungsort:
Haus der Ideen/Hauptgebäude der Technischen Universität Berlin
Ort: 1. OG, Raum H 1035
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin

Nach oben

08.-10.06.2016: IFESS Conference

Lupe
Lupe

Der Auftrag der Internationalen Funktionelle Elektrostimulation Society (IFESS), ist es, die Forschung, Anwendung und das Verständnis der elektrischen Stimulation auf dem Gebiet der Medizin zu fördern. Die IFESS Gemeinschaft besteht aus akademischen Forschern, Ärzten, Physiotherapeuten und Ingenieuren.
Mehr Informationen zur Konferenz finden Sie hier.

Das Verbundprojekt BeMobil war mit mehreren Beiträgen auf der Konferenz vertreten. Es wurden Inhalte, Ergebnisse und Prototypen aus den Teil- und Querschnittsprojekten A1, A2 und Q2 vorgestellt.

  • User-Adaptive Inertial Sensor Network for Feedback-Controlled Gait Support Systems (David Graurock, Thomas Schauer and Thomas Seel).
  • RehaMovePro: A Versatile Mobile Stimulation System for Transcutaneous FES Applications (Markus Valtin, Thomas Schauer et al.)
  • A new semi-automatic approach to find suitable virtual electrodes in arrays using an interpolation strategy (Christina Salchow et al.)
  • Two-Channel Muscle Recruitment (λ)-Control using the Evoked-EMG (Christian Klauer et al.)

Veranstaltungsort:
Conference Center - La Grande Motte
192 Av. Jean Béne
34280 La Grande-Motte, France

Nach oben

01.-⁠03.06.2016: 2. BeMobil Klausurtagung

Lupe

Auf der zweiten BeMobil Klausurtagung vom 01.-03. Juni 2016 im Berliner Umland verbanden sich wieder alle Themenbereiche des Clusters. Alle Projektmitarbeiterinnen und -mitarbeiter haben in diesen drei Tagen die Abläufe und Zusammenarbeit miteinander reflektiert und neue Ideen entwickelt.

Nach oben

03.-06.05.2016: OT World 2016

Lupe
Lupe

Die OTWorld führte nationale und internationale Partner aus Industrie, Wissenschaft und Leistungserbringern sowie die verschiedenen Disziplinen des Reha-Teams bei der Versorgung von Patienten zusammen. Auf der Industrie-Messe und dem Kongress wurde die größte Auswahl an aktuellen Trends, Wachstumsstrategien und Produktinnovationen für Orthopädie-Techniker, Orthopädieschuhtechniker und Podologen, für Reha-Techniker, Therapeuten und Ärzte sowie für Ingenieure und Kostenträger vorgestellt.

Mehr Informationen zur Industrie-Messe und Vortragsprogramm.

Das Verbundprojekt BeMobil war mit einem Gemeinschaftsstand und Vorträgen auf der Fachmesse vertreten. Es wurden Inhalte, Ergebnisse und erste Prototypen aus verschiedenen Teil- und Querschnittsprojekten vorgestellt.

  • Mobiles Ganganalysesystem zur Optimierung des Prothesenaufbaus bei transfemoral Amputierten (Julius Thiele)
  • Nutzerforschung und partizipatives Design im BMBF-Innovationscluster "BeMobil" (Michael Minge et al.)
  • Verbesserung der Adhärenz bei Skoliosepatienten (Susanne Dannehl et al.)

Veranstaltungsort:
Leipziger Messegelände

Nach oben

13.04.2016: Rehabilitation im Dialog

Am Mittwoch, 13. April 2016, fand ab 15 Uhr das Frühjahrstreffen des Forschungsverbundes der Universität Potsdam in der MEDIAN Klinik Berlin-Kladow statt. Großes Thema dieses Nachmittags war die Entwicklung von technischen Lösungen für die Rehabilitation.

Mehr Informationen zum Programm.

Die MEDIAN Klinik Berlin-Kladow ist Standort des Teilprojektes A5 "Spiegeltherapie-Systeme" des Verbundprojektes. Es wurden neueste Forschungsergebnisse und Projektideen zum Teilprojekt A5 und den Querschnittsprojekten Q1 und Q4 vorgestellt und diskutiert:

  • Die Berücksichtigung ethischer, rechtlicher und sozialer Implikationen in der Entwicklung von Reha-Technologien (Martina Klausner et al.)
  • Nutzerzentriertes Design und Partizipation bei der Entwicklung und Gestaltung von Medizintechnik (Michael Minge et al.)
  • Modulares Therapiekonzept zur Spiegeltherapie – Umsetzung und Lehren aus klinischen Routinedaten (Christian Dohle)

Veranstaltungsort:
MEDIAN KLINIK BERLIN-KLADOW

Nach oben

27.01.2016: BeMobil Kolloquium

Das Kolloquium des Fachgebiets Kognitionspsychologie und Kognitive Ergonomie und des Fachgebiets Kognitive Modellierung in dynamischen Mensch-Maschine-Systemen luden im Rahmen von BeMobil zum Kolloquiumsvortrag von Dr.-Ing. Marc Herrlich (Universität Bremen) zum Thema Adaptify. Individualisierte Trainingsprogramme in Physiotherapie und Rehabilitation.

Termin: Mittwoch, den 27.01.2016 von 16.15 Uhr bis 17.45 Uhr mit anschließendem Postkolloquium im Restaurant.

Der anschauliche Vortrag und die angeregte Diskussion ergaben Schnittmengen mit BeMobil-Themen, aus denen sich zukünftige Kooperationen ergeben können.

Nach oben

12.11.2015: World Usability Day 2015

Lupe

Mit dem World Usability Day 2015, der am 12.11.2015 im Ludwig Erhard Haus in Berlin stattfand, stand das Thema “Innovation” im  Mittelpunkt:

  • Innovative Produkte
  • Innovative Unternehmen
  • Innovative Methoden
  • Innovation und Gesellschaft

Konferenz-Webseite und Programm

Das Verbundprojekt BeMobil war um 14:00 Uhr mit einem Vortrag vertreten. Es wurden Inhalte und erste Ergebnisse aus dem Teilprojekt C1 und dem Querschnittprojekt Q1 zu folgendem Thema vorgestellt:

  • Innovation durch Partizipation. Die nutzerzentrierte Entwicklung einer motivationsfördernden Smartphone-Applikation für jugendliche Skoliose-Patienten (Michael Minge und Katharina Lorenz et al.)

Weitere Informationen zum Vortrag erhalten Sie hier.

Veranstaltungsort:
Ludwig Erhard Haus
Fasanenstraße 85
10623 Berlin

Nach oben

05.-06.11.2015: 6. Nationaler Fachkongress Telemedizin

Evaluation - Qualität - Forschung waren die zentralen Themen des 6. Nationalen Fachkongresses Telemedizin. E-Health und Telemedizin können eine bessere und wirtschaftlichere Gesundheitsversorgung ermöglichen. Der Kongress bot als innovative Plattform für Experten aus Gesundheitspolitik, Wissenschaft und Praxis erneut Gelegenheit zur Diskussion und Erfahrungsaustausch. Anwenderorientierung war zentrales Anliegen des Kongresses: traditionell wurden erfolgreiche Telemedizinprojekte und telemedizinische Anwendungen im Kongress und in einer begleitenden Industrieausstellung präsentiert.

Konferenz-Webseite und Programm 

Das Verbundprojekt BeMobil war mit einem Beitrag auf dem Kongress vertreten. Es wurden Inhalte aus dem Projekt zu folgendem Thema vorgestellt: 

  • Telemedizin und Neurologische Rehabilitation (Werner et al.)

Veranstaltungsort:
ELLINGTON HOTEL BERLIN
Saal Femina
Nürnberger Straße 50-55
10789 Berlin

Lupe

Nach oben

15.10.2015: LIFE SCIENCE DAY 2015 - Zukunft Altersmedizin

Im Mittelpunkt der Fachtagung "LIFE SCIENCE DAY 2015 - Zukunft Altersmedizin" standen Fragen nach angemessener medizinischer Versorgung, neuen Behandlungs- und Vorsorgemöglichkeiten für altersabhängige Erkrankungen sowie Fragen nach Prävention und Notfallmedizin im Alter. Die Fachtagung fand im Rahmen der „Health Week Berlin Brandenburg“ statt.

Programm (pdf)

Das Verbundprojekt BeMobil war ebenfalls mit drei Beiträgen an der Veranstaltung vertreten.

Es wurden Inhalte und erste Ergebnisse aus Projekten zu folgenden Themen vorgestellt:

  • BeMobil - Bewegungsfähigkeit und Mobilität wiedererlangen
    (Natalie Jankowski et al.)
  • Hand/Arm-Rehabilitator - Adaptiv geregelte Handneuroprothese
    (Christina Salchow et al.)
  • Nützlich, einfach, sicher und motivierend. Bedürfnisse von älteren Nutzern als Ausgangspunkt erfolgreicher Technikgestaltung (Michael Minge et al.)

Veranstaltungsort:
Freie Universität Berlin
Henry-Ford-Bau
Garystrasse 35
14195 Berlin-Dahlem

Weitere Informationen finden Sie unter Info.

Lupe
Lupe

Nach oben

07.-09.10.2015: 11. Berliner Werkstatt Mensch-Maschine-Systeme

Bei der 11. Berliner Werkstatt Mensch-Maschine-Systeme erfahren Sie Wissenswertes rund um folgende Themen:

  • Trends in Neuroergonomics
  • Usability & User Experience
  • Modellierung & Simulation in MMS
  • Kognitive Modellierung
  • Technikgestaltung im demografischen Wandel
  • Multimodale Benutzungskonzepte
  • Methoden der Gestaltung, Evaluation und Antizipation von Mensch-Maschine-Systeme

Programm (pdf)

Das Verbundprojekt BeMobil war am Freitag, den 09. Oktober 2015 von 10:50-12:50 Uhr in der Session S-De-02 Bewegungsfähigkeit und Mobilität wiedererlangen (BeMobil): die Mensch-Technik-Interaktion in der Bewegungsrehabilitation vertreten.

Es wurden Inhalte und erste Ergebnisse aus den Teil- und Querschnittsprojekten zu folgenden Themen vorgestellt:

  • Motivationsstrategien für Kinder in der Orthesenversorgung: die Möglichkeiten der Erfassung des Trageverhaltens (Laura Doria et al.)
  • Motorisches Lernen bei Robotergestützter und VR-basierter Bewegungsrehabilitation nach Schlaganfall (Luara Dos Santos et al.)
  • Partizipation in der Gestaltung motivationsfördernder therapeutischer Unterstützungssysteme: Ansätze, Methoden und Herausforderungen
    (Michael Minge et al.)
  • Optimierung des Aufbaus von Transfemoralprothesen – Analyse von Daten aus der mobilen Ganganalyse mit Methoden des maschinellen Lernens
    (Christina Schöllig et al.)
  • Neue Medien und Telemedizin in der Bewegungsrehabilitation – Chancen, Potentiale und Grenzen aus Sicht der beteiligten Personen
    (Michael-Arnold Wahl et al.)

Veranstaltungsort:
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW)
Jägerstraße 22/23, Ecke Markgrafenstraße
10117 Berlin 

Weitere Informationen finden Sie unter Info.

Lupe
Lupe

Nach oben

15.-18.09.2015: Biomedizintechnik BMT 2015

Die 49. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Biomedizintechnik DGBMT im VDE findet vom 15. - 18. September 2015 auf dem BioMedTec-Wissenschaftscampus in Lübeck statt. Die alljährliche Tagung gibt einen Überblick über die fachliche Breite und fördert den Austausch unter Fachkollegen.

Konferenz-Webseite: http://conference.vde.com/bmt-2015/Pages/BMT2015.aspx

Das Verbundprojekt BeMobil war mit folgenden Beiträgen an der Veranstaltung vertreten:

  • BeMobil Research Cluster: Next steps for comprehensive mobile gait analysis with amputees (Julius Thiele et al.)
  • Motivational strategies for children with orthosis supply (Laura Doria et al.)
  • Multichannel FES Parameterization for Controlling Foot Motion in Paretic Gait (Thomas Seel et al.)
  • Realtime Assessment of Foot Orientation by Accelerometers and Gyroscopes (Thomas Seel et al.)
  • A Muscle Model for Hybrid Muscle Activation (Christian Klauer et al.)

Veranstaltungsort:
Universität zu Lübeck
Ratzeburger Allee 160
23562 Lübeck

06.-09.09.2015: Mensch und Computer 2015

Mit der Mensch und Computer Konferenz 2015, die vom 06.-09. September 2015 an der Universität Stuttgart stattfand, verbindet sich die wissenschaftliche Fachtagung Mensch-Computer-Interaktion (MCI) sowie die Praxistagung UP15 – Usability Professionals. Im Rahmen von Fachvorträgen, Workshops, Tutorien, Ausstellungen und Demonstrationen wurde ein Raum geboten, um den aktuellen Stand der Forschung zu präsentieren und mit KollegInnen aus Forschung und Praxis in einen fruchtbaren Diskurs zu kommen. 

Konferenz-Webseite: http://muc2015.mensch-und-computer.de

zum Programm

Das Verbundprojekt BeMobil war am Montag, den 07. September 2015 von 11:00-18:30 Uhr in dem Workshop U(X) in Health Design (MCI-W09) vertreten.

Workshop-Website: U(X) in Health Design

Es wurden Inhalte und erste Ergebnisse aus den Teil- und Querschnittsprojekten zu folgenden Themen vorgestellt:

  • Einführung in den Workshop U(X) in Health Design (Michael Minge et al.)
  • Usability in medizintechnischen Softwarefirmen: Eine Interviewstudie zur aktuellen Lage (Franziska Trauzettel et al.)
  • Verbesserung der Therapiemitarbeit durch interaktive Rückmeldungen in einem sensorbasierten Unterstützungssystem (Susanne Dannehl et al.)
  •  Beispiele aus der Praxis: Anwendung partizipativer Methoden im Gesundheitskontext (Katharina Lorenz et al.)
  • Unterstützungsansätze in der Versorgung mittels mobiler Geräte und Telemedizin (Natalie Jankowski et al.)
  • Anforderungsanalyse für die nutzergerechte Gestaltung eines Bedienkonzepts für robotergestützte Telerehabilitationssysteme in der motorischen Schlaganfallrehabilitation (Ekaterina Ivanova et al.)
  • Nutzerzentrierte Gestaltung von VR-Systemen für die motorische Neurorehabilitation (Otto Hans-Martin Lutz et al.)

Veranstaltungsort:
Universität Stuttgart
Pfaffenwaldring 57
70569 Stuttgart

Lupe
Lupe
Lupe
Lupe
Lupe
Lupe

Nach oben

31.08.-02.09.2015: 9. IFAC Symposium on Biological and Medical Systems (BMS)

Das internationale, alle drei Jahre veranstaltete Symposium fand dieses Jahr vom 31.8. bis 2.9. in Berlin an der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) statt. Die Veranstaltung diente der Präsentation neuer Entwicklungen auf dem interdisziplinären Gebiet biologischer und medizinischer Systeme. 
 
Symposium-Webseite: http://www.bms2015.org

Das wissenschaftliche Programm besteht aus 106 peer-reviewed Beiträgen aus 29 Ländern: 
http://ifac.papercept.net/conferences/conferences/BMS15/program/

Methodische Schwerpunkte 

  • Modellierung biologischer und medizinischer Systeme
  • Systemtheorie und Regelungstechnik 
  • Analyse, Verarbeitung und Interpretation von Biosignalen
  • Biomedizinische Bilderfassung und -verarbeitung
  • Entscheidungsunterstützungssysteme
  • Mustererkennung und maschinelles Lernen
  • Simulation und Visualisierung
  • Systemidentifikation und Modellvalidierung

Verschiedene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von BeMobil waren in die 
Planung und Organisation eingebunden und viele BeMobil-Mitglieder 
konnten sich beim Symposium auf internationaler Ebene fachlich 
austauschen, Netzwerke verfestigen und neue Erkenntnisse für die 
eigene Arbeit mitnehmen.
 

Veranstaltungsort:
Physikalisch-Technische Bundesanstalt
Hermann-von-Helmholtz-Bau
Fraunhoferstr. 11-12
10587 Berlin-Charlottenburg

Lupe
Lupe

Nach oben

11.-14.08.2015: International Conference on Rehabilitation Robotics (ICORR 2015)

Im Mittelpunkt der 14. International Conference on Rehabilitation Robotics (ICORR 2015) standen Fragen und theoretische und experimentelle Probleme in den Bereichen Rehabilitationsrobotik und Neurowissenschaften. In diesem Jahr fand die Konferenz in Singapur statt.

Konferenz-Webseite: http://www.icorr2015.enabling-technology-festival.org/

Programm

Das Verbundprojekt BeMobil war mit einem Beitrag an der Konferenz vertreten.

Es wurden Inhalte und erste Ergebnisse aus Projekten zu folgenden Themen vorgestellt:

  • Design and Concept of a Haptic Robotic Telerehabilitation System for Upper Limb Movement Training after Stroke (Ekaterina Ivanova et al.)

Veranstaltungsort
Nanyang Technological University
50 Nanyang Avenue
Singapur

Nach oben

09.-12.06.2015: Rehab Week in Valencia

Vom 9. – 12. Juni 2015 traf sich die Fachwelt aus neurologischer und virtueller Rehabilitation im spanischen Valencia zur zweiten Ausgabe der Rehab Week. Der Fokus lag auf innovativen Technologien in der Rehabilitation von Erkrankungen und Verletzungen des zentralen Nervensystems und konzentrierte sich auf die Herausforderungen und Vorteile der Kombination verschiedenster neuer Technologien. Durch den Zusammenschluss von drei internationalen Konferenzen, bildete die Rehab Week den Teilnehmern eine einzigartige Plattform, um neueste Entwicklungen und Möglichkeiten in der neurologischen Rehabilitation kennenzulernen und zu diskutieren.

Konferenz-Webseite: http://www.rehabweek.org/

Programm 

Das Verbundprojekt BeMobil war mit zwei Beiträgen an der Veranstaltung vertreten.

Es wurden Inhalte und erste Ergebnisse aus Teil- und Querschnittsprojekten zu folgenden Themen vorgestellt:

  • Designing virtual environments for motor rehabilitation: towards a framework for the integration of best-practice information (Luara Ferreira dos Santos et al.)
  • Haptic Human-Human-Interaction research for Human-Robot-Systems in Motor Rehabilitation (Ekaterina Ivanova et al.)

Veranstaltungsort:
Avenida de las Cortes Valencianas 60
46015 Valencia
Spain

Nach oben

10.06.2015: BeMobil Kolloquium

Das Kolloquium des Fachgebiets Kognitionspsychologie und Kognitive Ergonomie und des Fachgebiets Kognitive Modellierung in dynamischen Mensch-Maschine-Systemen haben zum Kolloquiumsvortrag von Dr. Ralph Schmidt von der Universität Duisburg-Essen zum Thema Gamification "Spiel als Designansatz für Produktivumgebungen" eingeladen.

Termin: Mittwoch, den 10.06.2015 von 16.15 Uhr bis 17.45 Uhr

Veranstaltungsort: TU-Gebäude Marchstraße 23, Raum 0017 (Erdgeschoss)

zum Programm

Nach oben

03.-05.06.2015: 1. BeMobil Klausurtagung

Auf der ersten BeMobil Klausurtagung, die vom 03.-05. Juni 2015 im Berliner Umland stattfand, wurden alle Themenbereiche der Clusters wieder zusammengeführt. Alle Projektmitarbeiterinnen und -mitarbeiter konnten in drei Tagen die Abläufe und Zusammenarbeit miteinander reflektieren und neue Ideen entwickeln.

Das Ziel war es, die zukünftige Arbeit weiter zu planen, strukturieren, neue Ziele festzulegen und künftige Aufgabenfelder zu definieren.

Programm (PDF, 109,1 KB)

Lupe

Nach oben

12.-13.03.2015: Technically Assisted Rehabilitation (TAR) 2015

Lupe

Die Themen der Konferenz reichten von Prothetik über Rehabilitationsrobotik, Funktionelle Eletrostimulation, vielfältige Beiträge und unterstützende Technologien zur Bewegungsforschung sowie virtuelle und Tele-Rehabilitaion bis hin zu Klinischen Studien. Insgesamt nahmen rund 160 Fachbesucher aus 15 Ländern an den Veranstaltungstagen und dem Vorprogramm teil.

Konferenz-Webseite: www.tar-conference.eu

Die TAR conference ist fester Bestandteil des Projekts BeMobil, um den internationalen Austausch zu befördern. Das Querschnittsprojekt Q9 ist im Rahmen der Kooperation mit dem Innovationszentrum Technologien für Gesundheit und Ernährung (IGE) in das Organisationskomitee der Konferenz eingebunden.

Es wurden Inhalte aus den Teil- und Querschnittsprojekten zu folgenden Themen vorgestellt:

  • Human‐human‐interaction for motor learning: A Literature Review
    (Ekaterina
    Ivanova et al.)
  • Feedback Visualisation in Virtual Reality‐based Motor Rehabilitation
    (Ferreira dos Santos et al.)
  • Optimization of prosthetic alignments with a mobile gait analysis system
    (
    Julius Thiele et al.)
  • Using Inertial Measurement Units for Measuring Body Segment Orientations in Indoor Environments (Seel et al.)
  • Learning Neuroprosthesis for Automatic Compensation of FootDrop and Inversion in Stroke Patient (Seel et al.)
  • Evaluation of an Inertial Gait Phase Detection for Real‐Time
    Control of Neuroprostheses (Müller et al.)

    Veranstaltungsort:
    Technical University of Berlin, Fraunhofer IPK
    Production Technology Centre (PTZ)
    Pascalstraße 8-9
    10587 Berlin

    Lupe
    Lupe

    Nach oben

    08.10.2014: BMBF Eröffnung von BeMobil

    Am 8. Oktober 2014 hat die Bundesforschungsministerin Johanna Wanka im Produktionstechnischen Zentrum PTZ der TU Berlin und des Fraunhofer IPK den offiziellen Startschuss für die BMBF-Innovationscluster BeMobil gegeben. Der regionale Forschungsverbund aus Berlin-Brandenburg wird sich in den nächsten drei Jahren der Herausforderung widmen, unterstützende, mitdenkende und vertrauenswürdige technische Systeme für den Alltag zu entwickeln.

    Mehr Informationen zum Innovationscluster BeMobil finden Sie auf dieser Website.

    Lupe
    Lupe
    Lupe
    Lupe

    Nach oben

    06.10.2014: Wissenschaftliches Kick-Off des Innovationsclusters BeMobil

    Am 06. Oktober 2014 fand das Wissenschaftliches Kick-Off des Innovationsclusters BeMobil statt. Das Ziel des Kick-Offs war es sich kennenzulernen und Verbundpartner als auch Teil- und Querschnittsprojekte vorzustellen:

    • Begrüßung durch das BMBF und den Koordinator des Clusters
    • Vorstellung der Partner
    • Vorstellung der Projekte A, B, C
    • Vorstellung der Querschnittsprojekte 1-9 
    • Organisatorisches
    • Fragen und Diskussion
    • Ab 18 Uhr: Get together
    Lupe
    Lupe

    Nach oben

    Navigation

    Direktzugang

    Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe